Download Betriebswirtschaftliche Produktions- und Kostentheorie by Klaus Dellmann PDF

By Klaus Dellmann

Der vorliegende Band in dem Lehrwerk "Die Wirtschaftswissenschaften - Neue Reihe" ist als EinfOOrung in die betriebswirtschaftliche Produktions- und Kostentheorie gedacht. Aus diesem Grund liegt das Schwergewicht des Buches auf Begriffserklarungen, der Ein fOOrung neuer Begriffe, Vorstellung der Grundlagen und Grundprobleme der Produktions und Kostentheorie sowie der Darstellung wichtig erscheinender betriebswirtschaftlicher Produktions- und Kostenmodelle. Die Darstellung der Beziehungen zwischen Kosten und den wichtigsten Kosteneinflu gro en bleibt - schon wegen der Begrenzung der Seiten zahl - einer weiteren Arbeit vorbehalten. Das Buch verfolgt das Ziel, dem Praktiker und Studierenden der Wirtschaftswissenschaf ten die Grundlagen der Produktions- und Kostentheorie zu vermitteln. Gelegentlich wer den die formal en Darlegungen durch kleinere Anschauungsbeispiele erganzt. Mein Dank gilt meinen Mitarbeitern Fraulein A. Cornelius, Fraulein B. Meyer, Herrn Diplom-Kaufmann okay. Gutermuth und Herrn Dipl.-Volkswirt H. Wiedey. Sie haben mit gro em Flei die letzte Durchsicht des Manuskripts besorgt. Frau ok. Lohr danke ich flir die umfangreichen und mit Einftihlungsvermogen besorgten Schreibarbeiten.

Show description

Read Online or Download Betriebswirtschaftliche Produktions- und Kostentheorie PDF

Best german_10 books

Externe Berater erfolgreich einsetzen: Der Weg in eine gewinnbringende Partnerschaft auf Zeit

Peter Lühr, Bankkaufmann und Betriebswirt, battle in verschiedenen leitenden Funktionen in Produktions-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen tätig. Er verfügt außerdem über zahlreiche Erfahrungen in der Unternehmensberatung.

Mehr Technik in die Region: Neue Ansätze zur regionalen Technikförderung in Nordrhein-Westfalen

Initially provided because the author's thesis (doctoral)--Universiteat-Gesamthochschule Paderborn, 1988.

Steuerbilanzen: Rechnungslegung als Messung steuerlicher Leistungsfähigkeit

Rechnungslegung als Me sung steuerlicher Leistungsfahigkelt anzusehen, ist dem wirtschafts- und steuerwissenschaftlichen Denken heute noch fremd: Finanzwissenschaftliche Untersuchungen erortern die Ma grolkn steuerlicher Lei stungsfahigkeit im wesentlichen nur hinsichtlich ihrer artma igen Bestandteile.

Additional info for Betriebswirtschaftliche Produktions- und Kostentheorie

Sample text

Somit gilt: Die Skaleneiastizitat ist gleich der Summe der Produktionseiastizitaten aller Faktoren. Multipliziert man beide Seiten mit x, so wird aus (25) (26) dx A x• x dA =s • x = H ox h=1 orh r - . rh (26) bedeutet: Die Summe aller mit ihren Grenzprodukten multiplizierten Faktormengen ist gleich dem Output multipliziert mit der Skaleneiastizitat s. 10 Flir homogene Produktionsfunktionen gilt die Beziehung Ae =fx (Ar}, ... , Ar~) und (A + dA)e = fx ((A + dA) r}, ... , (A + dA) r~) Die relative Anderung des Outputs ist damit (A + dAY - Ae "e FUr e = 1 gilt dann (27) dx 1=- dx x .

Diese Mengen werden durch die selbst zu erstellenden Zwischenprodukte, durch marktliche Gegebenheiten und/oder durch die zur Verftigung stehenden Faktoren bestimmt. Der Einflul1 des Produktprogramms auf Faktorverbrauch und Kostenstruktur ist in der produktions- und kostentheoretischen Literatur weit weniger ausftihrlich behandelt worden als gleiche Fragen in bezug auf einzelne Produkte. Einfliisse von Breite und Tiefe des Produktprogramms gehen auch auf die Struktur der Aufbauorganisation des Produktionsbereichs aus.

Fluj3produktion liegt dann vor, wenn die Arbeitsplatze und Betriebsmittel nach dem Fertigungsablauf von Erzeugnissen angeordnet sind. 1st die FluBproduktion nicht technisch 51 zwangsliiufig, sondern vom Menschen dispositiv angeordnet, dann Jiegt "organisierte Flu~­ produktion" vor. Resultiert die Flu~produktion aus einer dem Ablauf zugrundeJiegenden Verfahrenstechnik, so spricht man von "verfahrenstechnischer Flu~produktion". FluSproduktion ist also eine F olge von Arbeitsgangen, die ein Erzeugnis durchlauft und die von einer Menge von Personen und/oder Betriebsmitteln ausgeftihrt werden, deren Produktionssysteme raumlich und zeitlich aufeinander abgestimmt sind.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 50 votes