Download Bertelsmannrepublik Deutschland: Eine Stiftung macht Politik by Thomas Schuler PDF

By Thomas Schuler

Die Bertelsmann Stiftung ist einflussreich und mächtig. Allseits beliebt und anerkannt ist die größte operative Stiftung in Deutschland eng verzahnt mit Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Ganz gleich wer in Berlin oder Brüssel regiert, die Bertelsmann Stiftung regiert immer mit. Die Experten aus Gütersloh sind immer dabei in der öffentlichen Verwaltung, in der Bildungs-, Arbeitsmarkt-, Gesundheits- oder Außenpolitik. Doch dient die Arbeit der Stiftung wirklich dem Allgemeinwohl? Oder wird das Vertrauen durch verdeckten Lobbyismus und Vetternwirtschaft leichtfertig verspielt? Thomas Schuler zeigt, wie Bertelsmann sein own im politischen Betrieb platziert, wo die Gemeinnützigkeit untergraben und Politik im Sinne eigener Interessen gesteuert wird. Dies wirft wichtige Fragen auf über die Stiftungslandschaft insgesamt.

Show description

Read or Download Bertelsmannrepublik Deutschland: Eine Stiftung macht Politik PDF

Similar german_8 books

Nationale Identität und Staatsbürgerschaft in den USA: Der Kampf um Einwanderung, Bürgerrechte und Bildung in einer multikulturellen Gesellschaft

Das Buch zeigt am Beispiel der united states, wie nationale Indentität in politischen und gesellschaftlichen Diskursen konstruiert wird, welche konkreten Konzeptionen von Staatsbürgerschaft sich in ihnen abbilden und wie sich diese in spezifischen Gesetzen materialisieren. Mit der konsequenten historischen Kontextualisierung der Diskurse um nationale Identität und Staatsbürgerschaft verfolgen die Autoren die Absicht, die zum Teil redundant gewordene theoretische Diskussion um Begriff und Konzeption der Staatsbürgerschaft (citizenship) aufzubrechen.

Additional info for Bertelsmannrepublik Deutschland: Eine Stiftung macht Politik

Sample text

Gewinn winkt auch dank Mohns Wettbewerb in der Gesellschaft, aber nicht alle werden davon profitieren. Es wird auch Verlierer geben. Mohns Mitarbeiter können wählen, ob sie für ihn arbeiten und ob sie sich beteiligen wollen. Aber worin besteht die Wahl der Bürger? Wer bestimmt in seinem Modell? Gewinner sind automatisch diejenigen, die an der Macht sind. Mohn plante zwar Wettbewerb in Verwaltung und in Institutionen, im Arbeitsmarkt und in den Hochschulen, aber an der Spitze akzeptiert Bertelsmann die Machtverteilung nicht.

Ihren Einfluss gewinnt sie, weil sie Politiker und Beamte aktiv anspricht und mit Studien versorgt und dann gemeinsam Pilotprojekte konzipiert, die sie finanziert. Die Zahl ihrer Mitarbeiter beträgt mehr als das Dreifache der Robert Bosch Stiftung – der größten Stiftung in Deutschland, wenn man den Rankings des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen folgt. Die Robert Bosch Stiftung hat 100 Mitarbeiter, während die Bertelsmann Stiftung 330 Mitarbeiter hat. In Wirklichkeit sind es jedoch noch mehr, weil die Bertelsmann Stiftung für bestimmte Fachbereiche eigene Institute gegründet oder an Universitäten ausgelagert hat: Dazu zählen das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE), das Centrum für Krankenhaus Management (CKM) und das Centrum für angewandte Politikforschung (CAP).

Auf diese Weise wären wir beide geehrt«, sagte Rau damals. Auf dem Sofa des Bundespräsidenten 51 Raus Nachfolger Horst Köhler gründete mit der Bertelsmann Stiftung 2005 das Forum Demografischer Wandel, das seine ganze erste Amtszeit umfasst. Jedes Jahr hielten Bundespräsidialamt und Bertelsmann Stiftung eine Konferenz ab. 000 Euro finanzierte. Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung fragte das Bundespräsidialamt 2007, ob es die Konferenz nicht alleine finanzieren könne? »Schwerlich«, lautete die Antwort: An der »langjährigen Expertise einer zivilgesellschaftlichen Stiftung« liege Horst Köhler viel.

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 11 votes